UNSERE GESCHICHTE

Der Nasholim Gospel-Chor wurde im April 1992 gegründet von einer Gruppe von 8 jungen Leuten, die gerne als Chor zusammen singen wollten, und zwar waren dies Christian Wallner, Andrea Pfrengle (später Wallner), Ingrid Wipf, Stefan Brunnenkant, Sandra Auf der Maur, Karin Sigg, Jasmin Pfrengle und Ina Fischer. Bald wurde diese Kern-Gruppe noch ergänzt durch Elvira Kaier (später Kaier-Döring), Wolfgang Döring und Veronika Sigg.

Im Laufe des Jahres 1992 entwickelte sich um diese Gründer-Gruppe herum ein Chor mit 5 Sopran-Stimmen (Jasmin Pfrengle, Andrea Pfrengle, Ingrid Wipf, Sandra Auf der Maur und Denise Wildner), 6 Alt-Stimmen (Karin Gillich, Karin Fricker, Karin Sigg, Ina Fischer, Gerda Weigand und Elvira Kaier), 4 Tenören (Stefan Brunnenkant, Wolfgang Döring, Christian Wallner und Ralf Göhrig), 2 Bass-Stimmen (Mario Moser und Siegfried Döring) und den 3 Musikern Stefan Brunnenkant (Gitarre und Mundharmonika), Christian Wallner (Gitarre) und  Andrea Pfrengle (Keyboards). Die musikalische Leitung wurde von Veronika Sigg übernommen.

Es gab erste Auftritte bei Gottesdiensten in Dangstetten und Jestetten.

1993 kamen weitere Mitglieder hinzu, so z.B. Bianca Gille und Ulrike Steinmann-Lang im Sopran, Andrea Schaaf, Trixi Heinemann und Claudia Sprenzel im Alt, Harald Schaaf und Claudia Laier im Tenor und Gerhard Klein im Bass. Ausserdem wurden die Musiker noch verstärkt durch Thomas Brunner (Piano), Marco Spagnolo (Drums) und Marcel Mühlebach (Bass).  In diesem Jahr gab es 4 Auftritte bei Messen und zu Hochzeiten und 2 Konzerte in Jestetten und Eberbach (Nähe Heidelberg), bei denen auch verschiedene Gäste als Musiker mitwirkten.

1994 übernahm Christian Aebli den Part des Bass-Gitarristen, ansonsten änderte sich wenig an der Besetzung. Der Chor war jetzt recht gut etabliert, was man auch daran sehen kann, dass er bei 10 Auftritten vor die Öffentlichkeit trat, darunter 4 Konzerte, eines davon sogar in London (UK)!!

Auch 1995 blieb ein Jahr mit wenig Wechsel bei den Mitgliedern, es gab 5 Auftritte.

1996 fanden 4 Konzerte statt, eines davon in Jena/Thüringen, wohin es leider unser Sopran-Mitglied Ingrid (auf dem Photo vorne rechts in der roten Jacke)  verschlagen hatte.

1997 beendete die Leiterin Veronika ihre Tätigkeit als Dirigentin, was fast zu einer Existenzkrise führte. Trotzdem war der Zusammenhalt stark genug, dass der Chor auf jeden Fall zusammenbleiben und weiter Musik machen wollte. Deshalb übernahm Mario Moser vorübergehend die Chorleitung, und man suchte intensiv nach einem neuen Dirigenten. Ausserdem wurde beschlossen, den Chor als Verein anzumelden.

In dem Jahr gab es 2 Auftritte, einen davon in Horn am Bodensee.

1998 stieg Urs Rüger als neuer Bass-Gitarrist (und -Sänger) bei uns ein; ausserdem fand der Chor in Robert Werner einen neuen musikalischen Leiter, mit dem alle mit frischer Begeisterung neue Lieder einstudierten, sodass am 21. November in der Kirche in Jestetten wieder ein Konzert stattfinden konnte.

am 29.09.1999 wurde der Chor als Verein eingetragen und nennt sich seitdem ‘Nasholim Chor Jestetten e.V.’. Somit dürfen wir Spendenbescheinigungen für das Finanzamt ausstellen und sind auch grundsätzlich bereit, mit Sponsoren zusammenzuarbeiten.

Im Jahr 2000 fanden wir in Beat Studer wieder einen neuen Pianisten, nachdem Thomas Brunner uns berufsbedingt verlassen hatte. Im Oktober veranstalteten wir wieder einmal ein Probe-Wochenende in Blasiwald (Schwarzwald).

   

Im Jahr 2001 gab es Konzerte in Neuhausen (im Januar), in Holzgerlingen und in Horn (im November) und eine Gottesdienst-Mitgestaltung in der evang. Kirche in Jestetten (im Juli).

Der Vereins-Vorstand besteht seit der Hauptversammlung am 30.03.2001 aus Ulrike Steinmann-Lang (erster Vorstand), Ludwig Wälder (zweiter Vorstand), Judith Zeller (Kassiererin), Ina Koppermann (Schriftführerin) und Robert Werner (Dirigent und Organisationsleiter).

In unserem Jubiläums-Jahr 2002 - in dem wir unser 10-jähhriges Bestehen feiern konnten - gab es ein Konzert in Schloss Beuggen (am 21. April), Auftritte bei der Taufe von Robert's Sohn Maximilian in Neuhausen (CH) (am 28. April), an Beat's Hochzeit in Hallau (am 4. August), beim Bodensee-Kirchentag in Bregenz (im Juni) und beim Afrikanischen Kulturfestival in Zürich (im September), dann ein Konzert am 3. November in Brugg (AG) und schließlich unser großes Jubiläumskonzert am 10. November in Jestetten.

Bei der Hauptversammlung am 19. März wurden Ulrike Steinmann-Lang als erste Vorsitzende und Ina Koppermann als Schriftführerin betätigt. Die Ergebnisse einer Fragebogen-Aktion, bei der die Chormitglieder ihre Meinungen, Wünsche und Kritiken zu verschiedenen Themen (anonym) kundtun konnten, wurden analysiert und besprochen. Insgesamt war dabei eine allgemeine Zufriedenheit zum Ausdruck gekommen. Die Mitglieder erklärten sich im Allgemeinen mit der Chorleitung, dem Vorstand, und besonders mit der guten Stimmung im Chor  zufrieden, was ja schließlich zu der andauernd guten, harmonischen Zusammenarbeit führt!

Gleich zu Anfang des Jahres 2003 (am 4.2.) fand unsere Hauptversammlung statt, bei welcher sich ein neuer Vorstand formierte bestehend aus: Annette Kessler (erster Vorstand), Ludwig Wälder (zweiter Vorstand), Andreas Merk (Kassierer), Karin Sigg (Schriftführerin) und Sandra Merlo (Organisationsleiterin). Natürlich bleibt aber Robert Werner (hoffentlich noch für recht lange) unser Dirigent und Chorleiter!

In diesem Jahr gab es 3 Konzerte und 5 Auftritte, wovon einer leider bei der Trauerfeier für unsere liebe Susanne Hüf sein musste! Weiterhin traten in diesem Jahr 3 Mitglieder aus, aber Sabine Braig und Harald Fricker konnten aufgenommen werden. 

Am 23. März 2004 wurde auf der Generalversammlung der Vorstand bestätigt bzw. Trixi Hahnemann als Organisationsleiterin (die sie seit November 2003 an Stelle von Sandra schon war) gewählt. Monika Burri, Petra Jàvor  und Stefanie Schmidt wurden als neue Mitglieder gerne aufgenommen.

In dem Jahr gab es 2 Konzerte, eine Gottesdienst-Mitgestaltung, einen Auftritt beim Bodensee-Kirchentag sowie einen Auftritt, der für eine Radiosendung aufgezeichnet (und gesendet) wurde.

2005 war unsere Generalversammlung am 15. März. Dabei wurden der Kassierer und der 2. Vorsitzende bestätigt sowie Jessica Stölzel (die schon seit fast 1 Jahr mit uns sang) als neues Mitglieder aufgenommen. 

2006 fand unsere Generalversammlung am 31. Januar statt. Im Mai wählte die Chorgemeinschaft Ingo Altenburger zu unserem neuen 1. Vorsitzenden, da Annette Kessler aus gesundheitlichen Gründen von diesem Amt vorzeitig zurückzutrat. In diesem Jahr verliess uns auch leider unser Pianist Beat Studer (berufliche Gründe), unser neuer Pianist Andrzej Klinger musste aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls nach kurzer Mitgliedschaft wieder aufhören. Im Vorstand wurden der 2. Vorsitzende (Ludwig Wälder), der Kassierer (Andreas Merk) und die Organisatorin (Trixi Heinemann) bestätigt bzw. für weitere 2 Jahre gewählt.

In dem Jahr gab es insgesamt 6 Auftritte: eine Gottesdienstbegleitung, Auftritte beim Bodensee-Kirchentag, anlässlich der Hochzeit von Karin und Andreas Wagner, einen am Hospiz-Tag, sowie 2 Konzerte (in Singen und in Horn).

2007 wurde auf der Generalversammlung zunächst Robert Entner in die Chorgemeinschaft aufgenommen. Im Vorstand wurden die Organisatorin Trixi Heinemann und der 2. Vorsitzende Ludwig Wälder bestätigt bzw. für weitere 2 Jahre gewählt. Der Kassierer Andreas Merk wurde entlastet, trat aber von seinem Amt zurück und aus der Chorgemeinschaft aus. Als neue Kassiererin wurde Jessica Weissenberger gewählt.

In dem Jahr traten wir insgesamt 5mal auf: 2 Gottesdienstbegleitungen, ein Auftritt beim Besuch von Beat Studer in Luzern, sowie bei  2 Konzerten (in Stühlingen und in Jestetten). 

Teil unserer Geschichte sind natürlich auch unsere ehemaligen Mitglieder, die wir auf diesem Weg ganz herzlich grüssen wollen, so z.B.:

Sabine Braig,  Karin Fricker ,  Andreas Merk , Andrea Wallner ,Beat Studer ,  Siegfried Döring
Christian Aebli,  Daniela und Michael Henes,  Ina Koppermann,  Ingrid Wipf (in Jena),   Jasmin  
Pfrengle , Monja Maier, Petra Javór, Ralf Göhrig , Sandra Auf der Maur Sandra Merlo, Stefanie Schmidt,  Thomas Brunner, Ulrike Steinmann-Lang, Veronika Sigg

Wenn sich jemand für unsere Arbeit interessiert und gerne in unserem Chor mitsingen würde, kann er sich gerne bei uns melden (per E-mail), ggf. einmal bei Proben 'reinhören' oder uns in Angis Pub treffen. Üblicherweise nehmen neue Mitglieder an 3 bis 4 Proben teil, dann geben sie vor Robert und ein paar anderen Chormitgliedern (ein Vertreter für jede Stimmlage) eine Solo-Probe ihres Könnens, und anschliessend stimmt die Chorgemeinschaft ab, ob der Kandidat aufgenommen werden soll.

Im Februar 2008 wurden  Kristine Szymura, Sigrid Wensky und Daniela Widder als neue Mitglieder in den Chor aufgenommen. Der Vorstand wurde wiedergewählt (1.Vorstand, Schriftführerin) bzw. entlastet.
Im Sommer fanden wir mit  Eddy Königsmark unseren neuen Pianisten .

Im Zuge der Generalversammlung 2009 wurden Elke Jehle und Madeleine Schaaf als neue Mitglieder und Christian Wallner als 'Wieder-Mitglied' in den Chor aufgenommen. Der Vorstand wurde entlastet bzw. wiedergewählt (2.Vorstand, Kassiererin), Anette D'Effremo löste Trixi Heinemann im Vorstand ab und wurde zur Organisationsleiterin gewählt.